MONIS – Wertvolles Handgemacht | Gratkorn

In Zeiten wie diesen wird der eigene Herd wieder wichtiger, wir müssen Restaurants meiden und zu Hause essen. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, was auf den Tisch, respektive auf den Teller kommt – weil’s einfach besser schmeckt! Wir haben uns bei MONIS in Gratkorn hinter den Kulissen umgesehen …

Die unglaubliche Geschichte der Osttiroler Schlipfkrapfen – oder wie eine Osttiroler Spezialität den Weg in die Steiermark fand

Die gebürtige Tirolerin war der Überzeugung, dass ihre Lieblingsspeise, nämlich die Osttiroler Schlipfkrapfen unbedingt den Weg über die Grenzen Tirols, ins restliche Land finden müsse. Das Traditionsgericht sollte kein Geheimnis bleiben. So machte sich die gelernte Köchin vor sieben Jahren auf in die Steiermark und gründete dort ihr „MONIS“.

Ich hatte damals schon eine kurze Zeit in der Steiermark gelebt und fand’s schön hier. Deshalb die Entscheidung den Betrieb hier zu gründen. Monika Grausgruber, MONIS Gründerin

Die Glaubensfrage unter den Tirolern, mit oder ohne Topfen 😊? Das sogenannte Signature Gericht (also das Aushängeschild des Unternehmens), die Osttiroler Schlipfkrapfen gibt’s bei MONIS mit Topfen.

Auf rund 400m² stellen Monika Grausgruber und ihr 12-köpfiges MONIS-Team neben den Schlipfkrapfen auch Nudelspezialitäten, herrliche Knödel und neuerdings auch Käferbohnen-Falafel für zu Hause her.

Handarbeit

Wer die Verkaufsräume in Gratkorn betritt, kann sich selbst ein Bild davon machen, dass hier alles selbst und in Handarbeit hergestellt wird. Hier wird gebraten, gerührt und geknetet – und selbstverständlich handgekrendelt. (Anmerkung: Die Teigränder werden durch versetztes Zusammendrücken so verbunden, dass ein Rillenrand entsteht).

Die fertigen Köstlichkeiten werden anschließend sofort schockgefroren und verpackt und landen sogleich in heimischen Tiefkühltruhen.

Wir wären nicht Testesser, hätten wir die handgemachten Kunstwerke nicht auch verkostet:

Und eines gleich vorweg „Ich liebe die Osttiroler Schlipfkrapfen“! Sensationell! Optisch den Kärntner Kasnudeln ähnlich, doch geschmacklich viel feiner. Keine Minze und in MONIS Fall auch nur ein Kleinwenig Topfen. Mit ein bissl zerlassener Butter und Salat ein Top-Gericht.

Die saisonalen Bärlauch- und rote Rüben Ravioli haben wir als Nächstes probiert – unglaublich im Eigengeschmack der namengebenden Zutaten. Da glaubst, du beißt in einen Bärlauchstrauß oder in eine rote Rübe 😊! Wir haben auch diese Spezialität nur mit zerlassener Butter und Salat verspeist. Mehr brauchts nicht.

Rezept: Bärlauchknödel mit kräftiger Tomatensauce

Beim letzten getesteten Gericht waren unsere „Kochkünste“ ein wenig mehr gefordert. Zu den Bärlauchknödeln haben wir uns eine herrlich, kräftige Tomatensauce gebraut. Hier geht’s zum Rezept »

Bezugsquellen

Und wenn du jetzt Lust auf MONIS Köstlichkeiten bekommen hast, musst du nicht lange warten. Hier sind die Bezugsquellen für Graz:

Hier findest du die Österreichweite Liste »

In diesem Sinne, unterstützen wir unsere lokalen Betriebe und viel Freude beim zu Hause essen!

Eckdaten
AdresseMONIS GmbH
Grazer Straße 58
8101 Gratkorn
Websitewww.monis.eu
Telefon+43 3124 93 082

 

Öffnungszeiten Abholung
Montag08:00 – 16:00
Dienstag08:00 – 16:00
Mittwoch08:00 – 16:00
Donnerstag08:00 – 16:00
Freitag08:00 – 16:00
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen

[Werbung] In freundlicher Zusammenarbeit mit MONIS »

 

Das könnte dir auch gefallen